Übersicht

Meldungen

Streit um Sportstätten: Bürgermeister Sander muss zurückrudern

Im Streit um die Verteilung von Trainingszeiten für die gemeindlichen Sportstätten zwischen dem traditionsreichen TSVK und dem neu gegründeten LAC hat Bürgermeister Ingo Sander (CDU) seinen Entscheidungsvorschlag zurückgezogen – in letzter Minute und erst nach Hinweis auf die Rechtslage durch…

Erfolgreicher Tanz in den Mai -digital-

„….. da habt ihr echt was auf die Beine gestellt…..“ “ ….. schöne Veranstaltung natürlich ist es life besser…..    Cocktail war sehr erfrischend……. Danke und Glückwunsch!“ Nur zwei von einigen Stimmen , die uns auf allen Kanälen erreicht haben.

Radwege auf der Agenda

In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz und Verkehr am 31. März standen gleich drei für den Radverkehr relevanten Themen auf der Tagesordnung. In der Claus-Sinjen-Straße wurde eine Lösung für die maroden Rad- und Fußwege gesucht. Beim aktuellen Zustand…

Trauer um Anke Gravert

Die frühere Bürgervorsteherin Anke Gravert ist im Alter von 85 Jahren verstorben. Als erste Frau im Amt der Bürgervorsteherin hat sie mit Engagement und Kompetenz dieses Amt geprägt und damit wohl auch für ihre Nachfolgerinnen den Weg geebnet. Über viele…

Elektrobusse in Kronshagen

Auf der Linie 6 sind sie schon unterwegs durch unsere Gemeinde – die neuen klimafreundlichen und leisen Elektrobusse der Kieler Verkehrsgesellschaft KVG. Damit im nächsten Jahr auch die Buslinie 34 „elektrifiziert“ werden kann, hat der Haupt- und Finanzausschuss auf Antrag…

Mehr Sicherheit für Radfahrer:innen

Nachdem der Verkehrsausschuss für den Hasselkamp die Benutzungspflicht des Radwegs aufgehoben hat und einem Mischverkehr auf der Fahrbahn den Vorzug gibt, hat die SPD Fraktion immer wieder eingefordert, dass die neue Regelung für alle Verkehrsteilnehmer:innen deutlicher sichtbar gemacht wird. Der alte Radweg darf wegen des Rechtsfahrgebots nur noch in Fahrtrichtung Kopperpahler Allee genutzt werden. Dies wurde jetzt endlich auch mit einem entsprechenden Verkehrszeichen deutlich gemacht.

Grundsatzbeschluss:Erweiterung des Sportzentrums

Klare Entscheidung für den Schul- und Breitensport als auch für haushaltspolitisches Augenmaß: Auf Antrag der SPD-Fraktion hat die Gemeindevertretung Kronshagen mit großer Mehrheit einen Grundsatzbeschluss zur Erweiterung des Sportzentrums am Suchsdorfer Weg unter der Voraussetzung getroffen, dass das Land und…

Verkehr kann umweltfreundlicher werden

Im Verkehrsausschuss am 3. September wurden wir auch über die neuen Linien im Nachtnetz der KVG informiert. In Kronshagen fahren die Linien 100 N und 22 N nachts im 60 Minutentakt. Eine Verbesserung für Kronshagen. Da hat die SPD Fraktion…

Kita Gebühren steigen in Kronshagen – Die Eltern wundern sich

„Neue Kita-Gebühren – Eltern warten auf Klarheit“ titeln die Kieler Nachrichten am 30.06.2020. Für Kronshagen hat die schwarz-grüne Kooperation diese Klarheit in der Sitzung der Gemeindevertretung am vergangenen Dienstag geschaffen: Die Kita-Gebühren im Elementarbereich werden zum 01.08.2020 – zum Teil drastisch – erhöht. Ein Sechs-Stunden-Platz für über dreijährige Kinder verteuert sich zum Beispiel um rd. 9 Prozent von 156 € auf 169,80 €; die Elternbeiträge für einen Hortplatz, den sehr viele Familien in Kronshagen nachfragen, werden gar um satte 29 Prozent erhöht – von 165 € auf 212,25 € monatlich.

MdL Ralf Stegner in Kronshagen

Am 10.Juni  besuchte unser Landtagsabgeordneter  Ralf Stegner die Pflegeeinrichtung des DSW Nord in Kronshagen und den TSVK um sich vor Ort ein Bild von der schwierigen Lage während des Lockdown zu machen. Von 14 Uhr bis 15:30 bei besten Wetter,…

Gaby Weber (SPD) übergibt Spenden an Cura und DSW

Mitglieder der SPD Kronshagen sammelten 200 Euro für die Senioreneinrichtungen Cura und DSW für die Anschaffung von Beschäftigungsmaterialien für die Soziale Betreuung. Die Leiter/innen der Sozialen Betreuung äußerten ihre Wünsche was von den Geld für die Senioren angeschafft werden…

Roter Backsteinhof am Rathausmarkt

Die Baugenossenschaft Mittelholstein (BGM) wird den neuen Ortskern bauen. Der Vorschlag mit dem Namen „Roter Backsteinhof am Rathausmarkt“ hat sich mehrstufigen Auswahlprozess durchgesetzt; die Jury im Investorenauswahlverfahren hat sich einmütig dafür ausgesprochen, die Gemeindevertretung hat diese Entscheidung Anfang Juni einstimmig bestätigt.

Sprottenflotte

Fortführung der Sprottenflotte

Zur Sitzung der Kieler Ratsversammlung am 11. 06. erklärt unser Bundestagsabgeordneter Mathias Stein (Mitglied im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestags): „Das seit 2019 mit Hilfe von Bundesfördermitteln im Rahmen des “Sofortprogramms Saubere Luft” eingeführte Bikesharing-System Sprottenflotte hat sich bereits nach kurzer Zeit außerordentlich bewährt und trägt erkennbar zur Stärkung von Kiels Status als Fahrradstadt bei. Eine weitere Steigerung des Radverkehranteils liegt dabei im Interesse aller, führt sie doch zu weniger Stau, Lärm, Schmutz und entlastet Parkraum und Busse. Die Sprottenflotte trägt für die kurzen und spontanen Strecken sowie als Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr hierzu positiv bei.

Kreuzung wird neu gestaltet

Um die Sicherheit der Radfahrerinnen zu erhöhen, sollen die Verkehrsströme an der Kreuzung vor dem Bürgerhaus neu geordnet werden. Auf dem Eichkoppelweg wird vom Suchsdorfer Weg zur Kopperpahler Allee der bisher fehlende  Sicherheitsstreifen markiert. An der Kreuzung erhält der Radverkehr…

Tempo 30 im Hasselkamp

Die von vielen schon seit langem ersehnte Tempo 30 Regelung im Hasselkamp hat der Verkehrsausschuss in seiner Mai Sitzung nun beschlossen. Kronshagen wird bei der Verkehrsaufsicht des Kreises eine Tempo 30 Straße beantragen. 

Trauer um Karl-August Möller

Kronshagen und die SPD haben mit Karl-August Möller einen vielseitig engagierten Bürger und Genossen verloren. Viele Kronshagenerinnen und Kronshagener kennen August Möller vom TSVK und seiner Arbeit in der Handballsparte. Als Hausmeister der früheren Realschule und später der Eichendorff Schule war er bei allen Schülern sehr beliebt und hat sie vorbildlich betreut. Aber auch für Kronshagen und die Seniorinnen und Senioren war er im Seniorenbeirat und in der Gemeindevertretung ein verläßlicher Ansprechpartner und hat sich für unser aller Interessen in den Gremien eingesetzt. Gut vernetzt im Ort war August Möller immer ein gern gesehener Gesprächspartner an unseren Info-Ständen in der Ladenzeile.

Neue StVO : Höhere Bußgelder für Regelverstöße

Zu der Novelle der Straßenverkehrsordnung, die am 28.04.2020 in Kraft tritt, sagt der Kieler Bundestagsabgeordnete und Radverkehrsexperte der SPD-Bundestagsfraktion, Mathias Stein: „Die neue Straßenverkehrsordnung tritt jetzt in Kraft und das bedeutet vor allem mehr Schutz für alle, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind. Zukünftig dürfen Lastkraftwagen über 3,5 Tonnen innerorts nur noch mit Schrittgeschwindigkeit rechts abbiegen, weil in diesen Situationen besonders viele Unfälle mit ungeschützten Verkehrsteilnehmer*innen passieren. Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat in der StVO-Novelle außerdem mit den Bundesländern festgeschrieben, dass Radfahrende in Städten nur mit einem Abstand von mindestens 1,5 Metern überholt werden dürfen, außerorts sind wegen der höheren Geschwindigkeit sogar mindestens zwei Meter einzuhalten. Die Gefahr für Radler*innen im Straßenverkehr soll außerdem dadurch verringert werden, dass auf Fahrradschutzstreifen ab morgen nicht nur ein Park-, sondern auch ein Halteverbot gilt. Kfz- und Lkw-Fahrende, die das Halteverbot missachten, müssen mit hohen Bußgeldern rechnen: Bis zu 100 Euro kann ein solcher Verstoß kosten, dies gilt auch für das Parken auf Geh- und Radwegen sowie das Halten und Parken in zweiter Reihe. Wenn andere Verkehrsteilnehmer*innen dabei in Gefahr gebracht werden, kann außerdem ein Punkt im Fahreignungsregister dazukommen.

Wegen Corona : Kein Tanz in den Mai

Wir feiern jedes Jahr gern aufs Neue mit Ihnen gemeinsam den Beginn des Monats Mai – mit Ihrem und unserem Tanz in den Mai in Kronshagen. Uns freut, dass Sie unserer Einladung jeweils am 30. April nun schon seit vielen…

Herzlich Willkommen Autokraft!

„Ich freue mich, dass mit der Autokraft GmbH ein starker und zuverlässiger Betreiber die Ausschreibung für den Busverkehr im Kreis Rendsburg-Eckernförde ab dem 1. Januar 2021 gewonnen hat.“ Dies sagte der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion, Martin Tretbar-Endres, zu der jetzt von der Kreisverwaltung bekannt gegebenen Entscheidung.