Übersicht

Schule, Kinder, Jugend

Bedarfsgerechte Kinderbetreuung in Kronshagen

Mehrere Themen die Kinderbetreuung in Kronshagen betreffend standen auf der Tagesordnung des Ausschusses für Schule, Kinder und Jugend am 8. März – entscheidungsreif war keiner der Punkte. Die Kinderbetreuung in Kronshagen – in diesem Punkt sind sich alle Fraktionen der Gemeindevertretung einig – war und ist mehr als nur gut. Bisher gab es immer ausreichend Plätze; die pädagogischen Ansätze in den verschiedenen Einrichtungen sind vielfältig. Wie aber wird die zukünftige gemeindliche Betreuungslandschaft aussehen? Seit Jahren ziehen junge Familien mit Kindern nach Kronshagen. Gleichzeitig ändern sich Erwartungen und Bedürfnisse der Eltern, was pädagogische Konzepte und Betreuungszeiten der Kindertageseinrichtungen anbelangt.

Kinder gut betreut

Eine interessante Informations- und Diskussionsveranstaltung gab es im TSVK Vereinsheim zum Thema Kinderbetreuung. Mit den Eltern diskutierten unser Bürgermeisterkandidat Robert Schall, Serpil Midyatli, stellvertretende Vorsitzende und KiTa-politische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein und Katrin Stegemann, Mitglied im Ausschuss für Schule, Kinder und Jugend unserer Gemeinde.

40 Jahre Kindertagesstätte in der Fußsteigkoppel

Am Freitag, den 11. September 2015, feierte die Kindertagesstätte in der Fußsteigkoppel mit einem Sommerfest ihr 40jähriges Bestehen. Zum Gratulieren waren auch Vertreter der SPD Kronshagen gekommen, darunter unsere Fraktionsvorsitzende Marja-Leena Tuominen-Flath und unser Bürgermeisterkandidat Robert Schall.

Schaffung von KiTa Plätzen für Kinder unter 3 Jahren

Anbau an die KiTa im Hühnerland 2015-08-04 Zu der Diskussion um den beschlossenen Anbau der KiTa Hühnerland, bei der es sich im Kern um Kritik an den Mehrkosten für diese Lösung handelt, erklärt die SPD Fraktion folgendes: Wir halten es für falsch, eine Entscheidung, bei der es um die Ausgestaltung des Erziehungs- und Bildungsangebotes in Kronshagen geht, allein auf den monetären Aspekt zu reduzieren.Robert Schuster (SPD) dazu: "Es wird ja geradeso getan, als ob wir von zwei identischen Lösungen - wider besseren Wissens - die Goldrand-Lösung wählten. Das ist doch mitnichten so!"

Spielplatzkonzept wird fortgeschrieben

Weiterentwicklung in Zusammenarbeit mit den Nutzern 2015-05-19 Auf großes Interesse der Öffentlichkeit stieß die Sitzung des Ausschusses für Schule, Kinder und Jugend am 19. Mai. Vor allem Anwohner aus der Ortsmitte und der Siedlung an der Tegelkuhle waren an der Beratung zur Aktualisierung des Kinderspielplatz-Konzeptes interessiert. Aufgrund einer Entscheidung des Haupt- und Finanzausschusses und des Sozialauschusses zwei Wochen zuvor, auf den Grundstücken Bgm.-Drews-Str. 54-56 Unterkünfte für Flüchtlinge zu errichten, war eine Verlegung des dortigen Spielplatzes auf das Grundstück 95 erforderlich geworden. In langer und teilweise lebhafter Diskussion wurden durch die Anwesenden Alternativen angeregt und die Gründe für die Vorgehensweise hinterfragt.